VORTRAG. Dr. Harald Elsner: „Salze in Deutschland“

    Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des Förderkreises Industriedenkmal Saline Lüneburg e.V.:

    23.02.2017, 19 Uhr

    Wofür brauchen wir Steinsalz – nur zum Salzen oder gibt es auch noch andere Verwendungen? Was ist so besonders an deutschen Kalisalzen? Warum gibt es in Deutschland Salz nicht nur an der Küste, sondern auch in den Alpen? Mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Salz als Industrieprodukt beschäftigt sich die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in ihrer neuen Broschüre „Salze in Deutschland“. Ihr Verfasser Dr. Elsner stellt Sie vor.

    Alle Veranstaltungen …

    … finden im Salzmagazin des Deutschen Salzmuseums statt

    … kosten 3,- p. P.

    … sind frei für Mitglieder unseres Förderkreises

    FĂĽhrung fĂĽr FlĂĽchtlinge | Guided Tour for Refugees (+ Sieden/salt cooking)

    Veranstaltung im Rahmen der LĂĽneburger Wochen gegen Rassisimus 2017

    Mi, 22.März 2017, 15:00-16:30

    Wed, 22 March 2017, 3:00-4:30 p.m.

    FĂĽhrung fĂĽr FlĂĽchtlinge durch das Deutsche Salzmuseum + anschlieĂźendes Salzsieden (in Englisch)

    Guided Tour for refugees through the German Salt Museum + Salt cooking (in English)

    The German Salt Museum invites refugees to get informations about the history of their new hometown. After a guided tour through the museum the participants will have the chance to cook their own salt from original saline water from the underground of LĂĽneburg.

    Max.25 Teilnehmer/ max. 25 Participants,

    Anmeldung unter/Registration under: tanja.hoefer [at] salzmuseum.de

    VORTRAG. Thomas Stürmer: „Hausbesitz und Beruf im frühneuzeitlichen Halle an der Saale. Sozialräumliche Strukturen in einer Salzstadt“

    Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des Förderkreises Industriedenkmal Saline LĂĽneburg e.V.:

    VERLEGT vom 19.03.2017 auf den 23.03.2017, 19 Uhr

    In diesem Vortrag wird die sozialräumliche Struktur der frühneuzeitlichen Salzstadt Halle und damit einhergehend eine mögliche städtische Trennung nach verschiedenen Faktoren - wie z.B. Beruf oder Religion - anschaulich erörtert. Die Pfänner und Salzarbeiter der Stadt geraten dabei besonders in den Blickpunkt.

    Alle Veranstaltungen …

    … finden im Salzmagazin des Deutschen Salzmuseums statt

    … kosten 3,- p. P.

    … sind frei für Mitglieder unseres Förderkreises