FĂĽhrung fĂĽr FlĂĽchtlinge | Guided Tour for Refugees (+ Sieden/salt cooking)

    Veranstaltung im Rahmen der LĂĽneburger Wochen gegen Rassisimus 2017

    Mi, 22.März 2017, 15:00-16:30

    Wed, 22 March 2017, 3:00-4:30 p.m.

    FĂĽhrung fĂĽr FlĂĽchtlinge durch das Deutsche Salzmuseum + anschlieĂźendes Salzsieden (in Englisch)

    Guided Tour for refugees through the German Salt Museum + Salt cooking (in English)

    The German Salt Museum invites refugees to get informations about the history of their new hometown. After a guided tour through the museum the participants will have the chance to cook their own salt from original saline water from the underground of LĂĽneburg.

    Max.25 Teilnehmer/ max. 25 Participants,

    Anmeldung unter/Registration under: tanja.hoefer [at] salzmuseum.de

    VORTRAG. Thomas Stürmer: „Hausbesitz und Beruf im frühneuzeitlichen Halle an der Saale. Sozialräumliche Strukturen in einer Salzstadt“

    Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe des Förderkreises Industriedenkmal Saline LĂĽneburg e.V.:

    VERLEGT vom 19.03.2017 auf den 23.03.2017, 19 Uhr

    In diesem Vortrag wird die sozialräumliche Struktur der frühneuzeitlichen Salzstadt Halle und damit einhergehend eine mögliche städtische Trennung nach verschiedenen Faktoren - wie z.B. Beruf oder Religion - anschaulich erörtert. Die Pfänner und Salzarbeiter der Stadt geraten dabei besonders in den Blickpunkt.

    Alle Veranstaltungen …

    … finden im Salzmagazin des Deutschen Salzmuseums statt

    … kosten 3,- p. P.

    … sind frei für Mitglieder unseres Förderkreises

    Klönschnack mit Muckefuck und Kaltem Hund - Zeitreise in die 1950er Jahre

    Sa, 25.03.2017, 14:30-16:30 Uhr

    Muckefuck? Kalter Hund? Was kennen Sie aus den 1950er Jahren?

    Lassen Sie uns gemeinsam Revue passieren, und lauschen Sie Geschichten von "der guten alten Zeit". So mancher Alltagsgegenstand wirkt aus heutiger Sicht beinahe befremdlich, und dessen Zweck erschließt sich nicht immer auf den ersten Blick. Schauen Sie mit uns genau hin und tauchen Sie ein in die Welt der turbulenten 50er. Bei Muckefuck, Kaltem Hund und Käseigel lässt es sich wunderbar schnacken und in Erinnerungen schwelgen. Verleben Sie mit uns einen kurzweiligen Nachmittag inmitten einer original eingerichteten 50er Jahre Wohnung.

    Preis: 12,-€ p.P. (inkl. Eintritt, Kaffee und Kuchen)

    Anmeldung bis zum 22.03.2017 unter 04131-720 65 13 oder direkt an der Museumskasse

    Osterferienprogramm 2017

    KREATIVWERKSTATT. Ostereier filzen

    Di, 11.04.2017, 10-14 Uhr

    ab 7 Jahren | 10,- € p. P.

    Der Osterstrauch daheim gehört zu den ersten Vorboten des FrĂĽhlings. Traditionell wird er mit bunten Eiern geschmĂĽckt, die es in den unterschiedlichsten Farben und Materialien gibt. Im Salzmuseum entstehen aus bunter Wolle farbenfrohe Ostereier. Zuerst wird mit Hilfe der Filznadel trocken gefilzt. Wenn alles „in Form“ ist, wird mit Wasser und Seife nass gefilzt, damit sich die Wollfasern noch besser miteinander verbinden. Jedes Ei wird  garantiert ein Unikat.

    Bitte ein Handtuch und Verpflegung fĂĽr die Mittagspause mitbringen.

     

    KINDERFĂśHRUNG mit Sieden

    Mi,19.04.2017, 10-11:30 Uhr

    ab 7 Jahren | 6,- € p. P.

    Warum ist Salz so wichtig, dass man gleich ein ganzes Museum dafür hat? Auf einem Rundgang durch die salzige Geschichte Lüneburgs wird klar, dass wir ohne Salz gar nicht leben könnten und weshalb es gerade für die Stadt eine so große Bedeutung hat. Im Anschluss wird aus Lüneburger Sole Salz gewonnen, das mit nach Hause genommen werden darf.

     

    Treffpunkt: Museumskasse

    Anmeldung unter 04131-720 65 13 oder info@salzmuseum.de

    Unsere Museen - Deine Zukunft? Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Deutschen Salzmuseum

    Was macht ein Museum? Arbeiten dort eigentlich "nur" die Menschen an der Kasse?

    Schüler*innen der 5.-10. Klassen haben am 27.04.2017 von 09:30-15:30 Uhr die Möglichkeit hinter die Kulissen des Deutschen Salzmuseums zu sehen. Hierbei wird gezeigt, warum es überhaupt Museen gibt und welche unterschiedlichen Berufe für die Museumsarbeit gebraucht werden.

    Die Veranstaltung findet im Rahmen des mittlerweile bundesweit stattfindenden Zukunftstages (früher Girl's Day oder Boy's Day) statt, der seit 11 Jahren in Niedersachsen Schüler*innen aller Schulformen die Möglichkeit bietet, sich beruflich zu informieren.

    Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung wird unter der 04131-720 65 13 oder info@salzmuseum.de empfohlen. Dabei bitte Namen, Alter, Klasse und Schule angeben. Treffpunkt ist am Aktionstag die Museumskasse. Bitte Verpflegung für die Mittagspause mitbringen. Die Teilnahme am Zukunftstag ist kostenlos. Im Anschluss an die Veranstaltung erhält jede*r Schüler*in eine Teilnehmerurkunde.

    Humor ist das Salz der Erde - Ein theatraler Museumsrundgang

    Das Deutsche Salzmuseum und die Theaterwerkstatt Kunst und Fertig laden Sie zu einem ĂĽberwiegend heiteren theatralen Museumsrundgang ein. Es erwartet Sie Schauspiel, Gesang und die eine oder andere Slapstickeinlage. Erleben Sie u.a. eine musikalische Zeitreise rund um das Salz. Wohnen Sie einer Gerichtsverhandlung bei - und erfahren Sie, wie es den armen Spitzbuben ergeht, die Salz stehlen!

    Vorstellungen

    19.05. 2017 um 19 Uhr sowie 21.05.2017 um 11 Uhr und um 14 Uhr

    Preise

    Ein Ticket kostet 10,-€ p. P.  ist ab sofort an der Museumskasse erhältlich. Sichern Sie sich noch heute Ihren Platz.

    Internationaler Museumstag 21.05.2017

    Am Internationalen Museumstag erhalten alle Gäste des Deutschen Salzmuseums freien Eintritt.

    Neben dem theatralen Museumsrundgang "Humor ist das Salz der Erde" (siehe oben) bieten wir zwei jeweils einstündige öffentliche Führungen um 11:30 und um 14:30 Uhr an (2,50€/ Erwachsene, 1,50€/ Ermäßigt, 1,50€/ Kind).