2. Lüneburger Salztage (17. bis 19. Mai 2019)


    Hier finden Sie das Faltblatt zu den Salztagen zum Download (pdf, 840 kb).


    UNSER SALZIGES PROGRAMM FÜR SIE:

    An allen Tagen

    Während der Öffnungszeiten
    Salziges Saunavergnügen im SaLü

    Wer Erholung sucht, begibt sich in der SaLü-Saunawelt auf eine Traumreise mit Duft, Licht und Wärme. In der großen Saunawelt laden fünf verschiedene Saunen, ein Heide-Dampfbad und ein Rosentepidarium zum besonderen Erholungs- und Entspannungsprogramm ein. Zu den Lüneburger Salztagen von Freitag bis Sonntag dürfen sich die Gäste auf extra salzige Aufgüsse wie z.B. „Salzkristall“, „Backstube“ und „Lüneburg Aufguss“ freuen.
    Ort: Salztherme Lüneburg
    Eintritt Saunawelt: 10 € (4 Std.), 12,50 € (ganztägig), 3 € Kinder

    Während der Öffnungszeiten

    Süß-Salziges zergeht auf der Zunge…
    Ort: Museumscafé LUNA im Museum Lüneburg

     

    Freitag, 17. Mai

    13:30 – 18:00 Uhr
    Kleine Salzverkostung
    Ort: Die Genusswelt, Kosten: 2 € p. P.

    18:00 Uhr
    Vortrag „Historische Kleidung“
    Lüneburg blickt auf eine über tausend jährige Geschichte. Vieles bietet das Stadtbild noch heute, aber wie kleideten sich die Menschen? Wir geben der Hansezeit mit unserer Garderobe ein stimmiges Bild. Kommen Sie zum Vortrag und lassen Sie sich in eine frühere Zeit entführen.
    Ort: VHS, Raum V1.02, Eintritt: frei

    20:00 Uhr
    Live in der Saunawelt: „Basse‘n‘Boles“
    Henning Basse und Ben Boles machen gemeinsame Sache! Der eine ist gebürtiger Lüneburger, der andere Lüneburger des Herzens. Henning Basse singt bereits sein Leben lang und hat es als einer der besten Rocksänger Deutschlands nach seinen Anfängen in Lüneburg bei „Bourbon Street“ oder auch der Toto-Coverband „Totoo“ mit international namhaften Bands schon auf die ganz großen Bühnen rund um den Globus geschafft. Jahr für Jahr eröffnet er mit der Wacken-Hausband „Skyline“ das größte Metal-Festival der Welt vor Abertausenden Fans. Ben Boles ist vielen Lüneburgern als Sänger und Entertainer, Moderator der Lünepost-Karaoke und Marktplatzbühne des Stadtfestes, aber auch als Kolumnist der Lünepost ein Begriff. Zusammen als „Basse'n'Boles“ haben die beiden Vollblutmusiker ein Programm gestaltet, dass perfekt auf ihre Stimmen ausgerichtet ist, die zweistimmig großartig miteinander harmonieren. Begleitet von Ben Boles an der Gitarre spielen sie sich durch 50 Jahre Rock&Pop-Geschichte und klingen dabei mal rockig, mal melancholisch, mal sanft und mal beschwingt. Es erwartet die Saunagäste ein echtes Highlight.
    Ort: Salztherme Lüneburg
    Eintritt Saunawelt: 10 € (4 Std.)

    Sonnabend, 18. Mai

    10:00 – 11:00 Uhr
    Salzige Chemiestunde
    Was passiert mit dem Salz in unserem Körper? Wo findet Salz in der chemischen Industrie Verwendung? Spannend und anschaulich erklärt unser Chemieprofessor die vielfältigen Zusammenhänge rund ums Thema Salz. Abgerundet wird das Ganze mit einer experimentellen Vorführung mit farbigen Flammen und einer glimmenden Glühbirne ohne Stromdose.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Kosten: 5 € Erw.,3 € Schüler*innen
    Anmeldung: erbeten unter 04131-720 65 13 oder zwischen 10 und 17 Uhr direkt an der Museumskasse

    10:00 – 11:00 Uhr
    Atemübungen am Gradierwerk
    In der gesunden Salzluft mit leichten Dehnungen und Schwüngen und der Atemarbeit nach Middendorf® den Tag am Gradierwerk im Kurpark beginnen. In bequemer Alltagskleidung.
    Ort: Gradierwerk im Kurpark
    Kosten: 2 € p. P.
    Anmeldung bei der VHS REGION Lüneburg erforderlich

    10:00 – 16:00 Uhr
    Vom Feinsten – Dem Salzsieder über die Schulter geschaut
    Der Salzsieder empfängt Sie an seinem Arbeitsplatz und weiht Sie in das Geheimnis der Salzherstellung ein.
    Ort: Siedehütte, Außenbereich Deutsches Salzmuseum
    Kosten: keine

    10:00 – 16:00 Uhr
    Kleine Salzverkostung
    Ort: Die Genusswelt
    Kosten: 2 € p. P.

    10:00 – 17:00 Uhr
    „Brot & Salz“ vom Dinkelmeister im kleinen Probiercafé
    Der Dinkelmeister bietet Lüneburger Solebrot in Varianten zum Kosten und Kaufen an. Gegen den großen Durst hält das Deutsche Salzmuseum bereit.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Kosten: Eintritt

    10:30 – 12:30 Uhr
    Stadtführung „Salz! Segen und Fluch“
    Anlässlich der 2. Lüneburger Salztage möchten wir Sie auf diesen einmaligen Rundgang mitnehmen, denn Lüneburg und das sogenannte weiße Gold haben eine ganz besondere Verbindung. Über 1.000 Jahre lang wurde hier Salz gefördert. Noch heute lässt sich der Abbau und seine Auswirkungen in vielen Teilen der Altstadt erkennen. Unterstützt von historischem Bildmaterial möchten wir diese Orte mit Ihnen erkunden.
    Treffpunkt: Tourist-Information
    Kosten: 10 € p. P.

    11:00 – 12:00 Uhr
    Aqua Tanz – „Take the party to the pool“
    Wassergymnastik kombiniert mit cooler Musik. Dies ist ein Rundum-Workout im Bewegungsbecken mit 2% Sole und 32 Grad Wassertemperatur.
    Ort: Salztherme Lüneburg, Sole-Bewegungsbecken
    Kosten: 8 € p. P.
    Anmeldung bei der VHS REGION Lüneburg erforderlich

    11:00 – 16:00 Uhr
    Salzsiede-Diplom
    Sie haben bei dem Salzsieder aufgepasst? Dann fällt es Ihnen leicht, ein Diplom als "Salzsieder*in" zu erwerben. Natürlich müssen Sie dabei verschiedene Aufgaben bewältigen und knifflige Fragen lösen. Als Belohnung wartet eine Urkunde sowie ein Salzkristall auf Sie.
    Ort: Deutsches Salzmuseum, Kosten: 2 € p. P. zzgl. Eintritt

    11:00 – 17:00 Uhr, Abfahrt jeweils zur vollen Stunde, Dauer ca. 30 Min.
    Kreuzfahrt – Mit dem Ewer über die Ilmenau
    Entdecken Sie Lüneburg vom Wasser aus.
    Treffpunkt: Warburg
    Kosten: 5 € p. P.

    11:00 – 17:00 Uhr, jede volle Stunde
    Von Kran zu Prahm – Salz-Verlade-Aktion
    Erleben Sie den Alten Kran am Stint in Bewegung. Dieses seltene Schauspiel zeigt, wie Waren vom Kran auf den Prahm zu Wasser gelassen werden.
    Ort: Alter Kran
    Kosten: keine

    11:30 – 13:00 Uhr
    Lust auf Salz (Gourmetführung)
    Haben Sie Lust auf Salz? Eine Reise in die Geschichte der Speisen macht schnell klar: Ohne geht's nicht! Heutige Gourmets und Genießer finden eine Erklärung für die unterschiedlichen Salzqualitäten für ihre Küche und hoffentlich eine Antwort auf die Frage, warum das "Fleur de sel" so teuer ist und was es mit dem Mythos des Himalaya-Salzes auf sich hat. Auch der gesundheitliche Aspekt kommt nicht zu kurz. Das Thema "zu viel oder zu wenig Salz im Essen" ist sicher für alle Konsumenten von Interesse. Nach der Theorie endet der Rundgang mit selbsttätigem Tun: Die Besucher mischen sich nach ihrem Geschmack ein eigenes Gewürzsalz an und erhalten weitere Rezepte für zu Hause.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Kosten inkl. Eintritt: 7 € Erw., 5 € Schüler*innen,18 € Familien
    Anmeldung erforderlich

    14:30 – 15:15 Uhr
    Technikführung im SaLü
    SaLü- Geschäftsführer Dirk Günther nimmt Interessierte zur „Führung hinter die Kulissen“ in die SaLü-Technik mit. Das Kellergeschoss bildet eine riesige „Unterwelt“ im SaLü. Hier verlaufen fast 200 km Kabel, unzählige Rohleitungen, dutzende Maschinen, Pumpen und Motoren. Auf der Reise tief unter das Sportbad und das Sole-Bewegungsbecken erklärt er den Wasserkreislauf sowie die Verarbeitung von Sole für die Wasserdesinfektion.
    Ort: Salztherme Lüneburg
    Kosten: 3 € p. P.
    Anmeldung erforderlich

    14:30 – 16:00 Uhr
    Salzig und blumig – Blüten in Salzteig
    Salz ist die Grundlage für den Reichtum Lüneburgs. Salz ist nicht nur lebensnotwendig, sondern man kann damit auch prima basteln. Wir stellen Salzteig her und „konservieren“ darin schöne Blüten aus Wiesensträußen. Unsere Blumentaler können aufgehängt werden und bringen den Sommer ins Haus.
    Aktion für Familien mit Kindern von 6 bis 12 J.
    Ort: Museum Lüneburg
    Kosten: 2 € p. P.

    14:30 – 16:30 Uhr
    Salziger Wasserspaß für Kinder
    (Voraussetzungen: Jugend-Schwimmabzeichen Bronze)
    das SaLü lädt junge Wasserratten zum salzigen Wasserspaß ins Sole-Bewegungsbecken ein. Auf der Suche nach dem Salzkristall müssen die Schatzjäger den Salzparcours bezwingen und knifflige Aufgaben als Team lösen. Nur die besten Detektive finden den Kristall und können ihn am Ende sicher bergen. Bei weiteren spannenden Spielen wie z.B. „Wer hat Angst vorm Altstadtkeiler“ oder „Wettkampf der Salzkoggen“ gilt es vor allem, jede Menge Spaß zu haben.
    Ort: Salztherme Lüneburg
    Kosten: 8,50 € je Kind
    Anmeldung erforderlich

    14:30 – 16:30 Uhr
    Stadtführung „Salz! Segen und Fluch“
    Anlässlich der 2. Lüneburger Salztage möchten wir Sie auf diesen einmaligen Rundgang mitnehmen, denn Lüneburg und das sogenannte weiße Gold haben eine ganz besondere Verbindung. Über 1.000 Jahre lang wurde hier Salz gefördert. Noch heute lässt sich der Abbau und seine Auswirkungen in vielen Teilen der Altstadt erkennen. Unterstützt von historischem Bildmaterial möchten wir diese Orte mit Ihnen erkunden.
    Treffpunkt: Tourist-Information
    Kosten: 10 € p. P.

    15:00 Uhr
    Wettkampf der Salzsieder
    inklusive Salz-Verkostung
    Ort: Außengelände Deutsches Salzmuseum
    Kosten: keine

    15:30 – 16:15 Uhr
    Technikführung im SaLü
    SaLü- Geschäftsführer Dirk Günther nimmt Interessierte zur „Führung hinter die Kulissen“ in die SaLü-Technik mit. Das Kellergeschoss bildet eine riesige „Unterwelt“ im SaLü. Hier verlaufen fast 200 km Kabel, unzählige Rohleitungen, dutzende Maschinen, Pumpen und Motoren. Auf der Reise tief unter das Sportbad und das Sole-Bewegungsbecken erklärt er den Wasserkreislauf sowie die Verarbeitung von Sole für die Wasserdesinfektion.
    Ort: Salztherme Lüneburg
    Kosten: 3 € p. P.
    Anmeldung erforderlich

    16:00 – 17:30 Uhr
    Stadtführung „Lüneburger Kleinigkeiten – ein salziges Spezial“

    Das Rathaus, die Kirchen und die historischen Giebel kennt jeder in Lüneburg. Aber auch die Elle im Rathausgarten, die Ziegelstempel, Wappen und andere Kleinigkeiten erzählen aus einer über 1000 jährigen salzigen Geschichte. Erfahren Sie Wissenswertes über all jene Dinge, die man gerne übersieht.
    Treffpunkt: Tourist-Information
    Kosten: 10 € p. P.

    20:00 Uhr
    Schmeerius & Mirkolo – ein Mittelalterspektakel rund um Lüneburg und seine Geschichte
    Schmeerius (Burkhard Schmeer) und Mirkolo (Mirk Hüsing) erzählen die schonungslose Wahrheit über Lüneburg und seine Geschichte, unter besonderer Vernachlässigung aller Fakten und geschichtlich gesicherter Erkenntnisse. Mehr Infos hier.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Karten: 10 € p. P. (VVK und Abendkasse, Deutsches Salzmuseum)


    Sonntag, 19. Mai


    10:00 – 16:00 Uhr
    Vom Feinsten – Dem Salzsieder über die Schulter geschaut
    Der Salzsieder empfängt Sie an seinem Arbeitsplatz und weiht Sie in das Geheimnis der Salzherstellung ein.
    Ort: Siedehütte, Außenbereich Deutsches Salzmuseum
    Eintritt: frei

    10:00 -17:00 Uhr
    „Brot & Salz“ vom Dinkelmeister im kleinen Probiercafé
    Der Dinkelmeister bietet Lüneburger Solebrot in Varianten zum Kosten und Kaufen an. Gegen den großen Durst hält das Deutsche Salzmuseum bereit.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Eintritt: frei

    10:30 – 12:30 Uhr
    Salz: Geisterbezwinger & Gottesgabe – ein Stadt- und Museumsrundgang
    Wie kam das Salz ins Meer? Märchen, Mythen und Magie bestimmen den zweistündigen Rundgang durch das Deutsche Salzmuseum und die Lüneburger Altstadt. Eine Märchenerzählerin im Kostüm holt Sie an der Museumskasse ab und erzählt Ihnen unterwegs von Dämonenfurcht, Aberglauben und Gottvertrauen.
    Treffpunkt: Deutsches Salzmuseum
    Kosten: 9 € Erw., 5 € Schüler*innen, 20 € Familien

    10:30 – 12:30 Uhr
    Stadtführung „Salz! Segen und Fluch“
    Anlässlich der 2. Lüneburger Salztage möchten wir Sie auf diesen einmaligen Rundgang mitnehmen, denn Lüneburg und das sogenannte weiße Gold haben eine ganz besondere Verbindung. Über 1.000 Jahre lang wurde hier Salz gefördert. Noch heute lässt sich der Abbau und seine Auswirkungen in vielen Teilen der Altstadt erkennen. Unterstützt von historischem Bildmaterial möchten wir diese Orte mit Ihnen erkunden.
    Treffpunkt: Tourist-Information
    Kosten: 10 € p. P.

    11:00 – 12:15 Uhr
    „Salz, Macht, Hanse“-Spezial
    Rathausführung zum Internationalen Museumstag
    Den Reichtum der Stadt, erlangt durch den Handel mit dem „weißen Gold“, haben die Salzherren an ihren prächtigen Backsteinhäusern sichtbar gemacht. Im ehrwürdigen Rathaus, in dem seit 750 Jahren präsentiert und regiert wird, ist all dies anschaulich zu sehen. Unsere Erlebnisführer zeigen Ihnen kurzweilig in prächtigen Gewändern die eindrucksvollen Säle und berichten unterhaltsam aus vergangenen Epochen. Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Erlebnis.
    Treffpunkt: Eingang L des Rathauses (Einlass 15 Min. vor Führungsbeginn)
    Kosten: 5 € p. P.

    11:00 – 16:00 Uhr
    Salzsiede-Diplom
    Sie haben bei dem Salzsieder aufgepasst? Dann fällt es Ihnen leicht, ein Diplom als "Salzsieder*in" zu erwerben. Natürlich müssen Sie dabei verschiedene Aufgaben bewältigen und knifflige Fragen lösen. Als Belohnung wartet eine Urkunde sowie ein Salzkristall auf Sie.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Kosten: 2 € p. P.

    11:00 – 17:00 Uhr, Abfahrt jeweils zur vollen Stunde, Dauer ca. 30 Min.
    Kreuzfahrt – Mit dem Ewer über die Ilmenau
    Entdecken Sie Lüneburg vom Wasser aus.
    Treffpunkt: Warburg
    Kosten: 5 € p. P.

    11:00 – 17:00 Uhr, jede volle Stunde
    Von Kran zu Prahm – Salz-Verlade-Aktion
    Erleben Sie den Alten Kran am Stint in Bewegung. Dieses seltene Schauspiel zeigt, wie Waren vom Kran auf den Prahm zu Wasser gelassen werden.
    Ort: Alter Kran
    Kosten: keine

    14:00 – 15:15 Uhr
    „Salz, Macht, Hanse“-Spezial
    Rathausführung zum Internationalen Museumstag
    Den Reichtum der Stadt, erlangt durch den Handel mit dem „weißen Gold“, haben die Salzherren an ihren prächtigen Backsteinhäusern sichtbar gemacht. Im ehrwürdigen Rathaus, in dem seit 750 Jahren präsentiert und regiert wird, ist all dies anschaulich zu sehen. Unsere Erlebnisführer zeigen Ihnen kurzweilig in prächtigen Gewändern die eindrucksvollen Säle und berichten unterhaltsam aus vergangenen Epochen. Freuen Sie sich auf ein ganz besonderes Erlebnis.
    Treffpunkt: Eingang L des Rathauses (Einlass 15 Min. vor Führungsbeginn)
    Kosten: 5 € p. P.

    14:30 – 15:30 Uhr
    Das Hanse-Salz – Kostbar und begehrt
    Sonntagsgeschichte, Themenführung
    Ort: Museum Lüneburg
    Kosten: keine

    14:30 – 16:00 Uhr
    Salzkaufmann Johann – Kostümführung
    Unser Salzhändler Johann führt in seiner Gewandung des späten 14. Jahrhunderts durch das Deutsche Salzmuseum. Dabei berichtet er nicht nur von Lüneburgs Rolle zur Hansezeit, sondern auf wundersame Weise auch über unseren aktuellen Kenntnisstand davor, danach und rund ums Salz.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Kosten: 7 € Erw., 4 € Schüler*innen, 15 € Familien

    14:30 – 16:00 Uhr
    Salzig und blumig – Blüten in Salzteig
    Salz ist die Grundlage für den Reichtum Lüneburgs. Salz ist nicht nur lebensnotwendig, sondern man kann damit auch prima basteln. Wir stellen Salzteig her und „konservieren“ darin schöne Blüten aus Wiesensträußen. Unsere Blumentaler können aufgehängt werden und bringen den Sommer ins Haus.
    Aktion für Familien mit Kindern von 6 bis 12 J.
    Ort: Museum Lüneburg
    Kosten: 2 € p. P.

    14:30 – 16:30 Uhr
    Stadtführung „Salz! Segen und Fluch“
    Anlässlich der 2. Lüneburger Salztage möchten wir Sie auf diesen einmaligen Rundgang mitnehmen, denn Lüneburg und das sogenannte weiße Gold haben eine ganz besondere Verbindung. Über 1.000 Jahre lang wurde hier Salz gefördert. Noch heute lässt sich der Abbau und seine Auswirkungen in vielen Teilen der Altstadt erkennen. Unterstützt von historischem Bildmaterial möchten wir diese Orte mit Ihnen erkunden.
    Treffpunkt: Tourist-Information
    Kosten: 10 € p. P.

    15:00 – 16:30 Uhr
    Salzige Märchenstunde
    Kinder tauchen ein in die zauberhafte Welt des Salzes. In Märchen und Erzählungen erfahren sie, warum das Salz früher so wertvoll wie Gold war. Zum Abschluss wird ein königlicher Salzschmuck gebastelt, den alle mit nach Hause nehmen dürfen.
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Kosten: 7 € Erw., 4 € Schüler*innen, 15 € Familien

    15:30 – 16:30 Uhr
    Allens up Platt – Plattdeutsche Museumsführung
    Über 1.000 Jahre lang bestimmte das Salz die Geschicke der Stadt. Erfahren Sie Wissenswertes über die Saline und ihre Bedeutung für Lüneburg. Vergleichen Sie mittelalterliche Siedepfannen mit der Originalpfanne der modernen Saline und lassen Sie sich Interessantes über die Bedeutung des Salzes früher und heute berichten. Un das Ganz up platt!
    Ort: Deutsches Salzmuseum
    Kosten: 5 € Erw., 3 € Schüler*innen

    WIR FREUEN UNS AUF EIN SALZIGES WOCHENENDE MIT IHNEN!

    Unsere Veranstaltungsorte für Sie im Überblick:

    Deutsches Salzmuseum
    Sülfmeisterstraße 1, 21335 Lüneburg
    Telefon: 04131/720 65 13
    www.salzmuseum.de

    LÜNEBURG MARKETING GMBH
    Tourist-Information Lüneburg
    Rathaus/Am Markt, 21335 Lüneburg
    Telefon: 0800/220 5005
    www.lueneburg.info

    Museum Lüneburg
    Willy-Brandt-Straße1, 21335 Lüneburg
    Telefon: 04131/720 65 80
    www.museumlueneburg.de

    SaLü Salztherme Lüneburg
    Kurzentrum Lüneburg
    Kurmittel GmbH
    Uelzener Str. 1-5, 21335 Lüneburg
    Telefon: 04131/723 0
    www.salue.info

    Volkshochschule REGION Lüneburg
    Haagestr. 4, 21335 Lüneburg
    Telefon: 04131/15 66 0
    www.vhs.lueneburg.de