Siedehaus

Das Siedehaus mit einer Grundfl├Ąche von ca. 4500 m┬▓ wurde ab 1924 gebaut. Hier befanden sich seit 1939 sechs  jeweils 160 m┬▓ gro├če Siedepfannen sowie die Vorrichtungen zur Salztrocknung und das Salzmagazin mit seinen Abf├╝ll- und Verladeeinrichtungen.
Seit der Schlie├čung der Saline 1980 wird das Siedehaus  zu einem Drittel museal genutzt und beherbergt heute die Dauerausstellung des Salzmuseums.

Listenansicht

DSC_0286.JPG
DSC_0320.JPG
DSC_0354.JPG

1 bis 3 von insgesamt 3