Ilmenau-Ewer

Der Ilmenau-Ewer ist das ├Ąlteste ÔÇ×KindÔÇť des Deutschen Salzmuseums. Er entstand in der SalzWerkStadt.
In der Zeit vom 14. Jahrhundert bis zum Ende des 19. Jahrhunderts transportierten die Ewer das L├╝neburger Salz ├╝ber die Ilmenau in Richtung L├╝beck und Hamburg. Im 16. und 17. Jahrhundert waren mehr als 50 dieser Schiffe in L├╝neburg beheimatet. Die Ewer hatten eine L├Ąnge von 15 bis 20 Metern und konnten bis zu 20 Tonnen laden.
Um die Bedeutung L├╝neburgs als alte Hafenstadt zu dokumentieren, hat der originalgetreue Nachbau seinen Platz im alten L├╝neburger Hafen am Alten Kran. Ab Sommer 2011 k├Ânnen G├Ąste eine Schiffsreise mit dem Ewer auf der Ilmenau zwischen L├╝neburg und Bardowick erleben.
Im Fr├╝hjahr 2011 kam mit dem sog. Stecknitz-Prahm, der ebenfalls in der SalzWerkStadt gebaut wird,  ein zweites historisches Schiff  in den Hafen.

Pressetext 27.09.2011 in: Landeszeitung

Pressetext 27.09.2011 in: Landeszeitung